Schlau Schule

Wir sind schockiert über das Infobus-Verbot

Feb 14, 2018

Wir sind schockiert über die Entscheidung der Regierung von Oberbayern, den Infobus vom Gelände der oberbayerischen Erstaufnahmeeinrichtungen zu verbannen. „Der Infobus hat in der Vergangenheit wichtige Arbeit für unsere Mitarbeitenden und SchülerInnen geleistet. In den ersten Tagen und Wochen nach der Ankunft in Deutschland ist eine gute Asylverfahrensberatung unerlässlich. Fehler, die am Anfang gemacht werden, können später häufig nicht mehr oder nur noch mit unverhältnismäßigem Aufwand ausgebügelt werden“, so Schulgründer Michael Stenger

Die sozialpädagogischen Mitarbeitenden der SchlaU-Schule werden tagtäglich mit praktischen oder juristischen Problemen der SchülerInnen konfrontiert, die durch eine kompakte Beratung vor oder während des Asylverfahrens problemlos hätten vermieden werden können. „Wir sind sehr froh, dass es den Infobus bisher gab. Gerade weil der Infobus in einem sehr frühen Stadium des Asylverfahrens und für die Geflüchteten so gut erreichbar berät, war sein Angebot immer sehr effektiv und hilfreich. Stets heißt es, Hilfe solle so früh wie möglich ansetzen, um unnötige Fehler und falsche Weichenstellung zu vermeiden. Genau das aber macht der Infobus. Dass es dieses tolle und bewährte Angebot nun nicht mehr geben soll, ist für uns völlig unverständlich. Auch deshalb, weil die staatlichen Beratungsangebote in den Erstaufnahmeeinrichtungen offensichtlich nicht ausreichend sind. In Zukunft werden wir daher mehr Ärger und Stress mit dem Ausbügeln von vermeidbaren Verfahrens- und Beratungsfehlern haben – und weniger Zeit für unsere eigentliche Arbeit, den Schulunterricht und die Vermittlung unserer Schülerinnen und Schüler in eine Ausbildung“, sagt Christian Stegmüller, Grundsatzreferent des Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V..

Der Trägerkreis Junge Flüchtlinge e. V. fordert daher die Regierung von Oberbayern auf, dem Infobus auch weiterhin seine Arbeit in den Erstaufnahmeeinrichtungen zu ermöglichen und das ausgesprochene Hausverbot umgehend aufzuheben.

Pressekontakt Christian Stegmüller c.stegmueller@schlau-schule.de Tel. 017643433294

Zurück zur Newsübersicht

Facebook News News News